Katholische Kindertagesstätte St. Michael Marpingen

Unsere Leitsätze

Unsere Kindertagesstätte St. Michael unterstützt und ergänzt die Erziehung, Bildung und Betreuung im Elternhaus. Als kath. Einrichtung orientieren wir uns am christlichen Menschenbild mit seinen Wertvorstellungen, dem Rahmenleitbild für Kath. Kindertageseinrichtungen im Bistum Trier, unserem Trägerleitbild der KiTa gGmbH Saarland und dem Saarländischen Bildungsprogramm.

Die nachstehenden Leitsätze sind die Grundlage unserer pädagogischen und religionspädagogischen Arbeit und wurden von den Mitarbeiterinnen der Einrichtung gemeinsam entwickelt.

  1. Auf der Basis des christlichen Menschenbildes achten wir die Einzigartigkeit eines jeden Kindes, unabhängig von seiner sozialen und religiösen Herkunft und integrieren sie in unsere Arbeit. Dabei lassen wir uns leiten von Wertschätzung und Toleranz.
  2. Wir unterstützen das Kind in seiner Entwicklung zu einer positiven Lebensperspektive
  3. Unser Selbstverständnis als Betreuungs-, Erziehungs- und Bildungseinrichtung beinhaltet die Unterstützung und ganzheitliche Förderung des Kindes.
  4. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in der Integration und Begleitung von Kindern mit besonderem Förderbedarf.
  5. Christliche Werte, Normen und Regeln prägen unseren Alltag. Diese geben den Kindern Orientierung und Halt.
    Wir sind Partner der Eltern. Wir begleiten und unterstützen sie in diesem Lebensabschnitt ihres Kindes. Wir begegnen ihnen mit Wertschätzung und Respekt und suchen eine vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit zum Wohle des Kindes.
  6. Wir setzen Aufgaben und Ziele durch Engagement, Glaubenszeugnis, persönliche Kompetenz und Fachlichkeit um.
  7. Die Zusammenarbeit in unserem Team ist geprägt vom konstruktiven Miteinander.
  8. Wir begegnen uns mit gegenseitiger Wertschätzung, Toleranz, Akzeptanz und Vertrauen.
  9. Wir setzen uns mit den gesellschaftlichen Anforderungen auseinander und entwickeln unserepädagogische Arbeit kontinuierlich weiter.
  10. Wir sind ein Teil der Pfarrgemeinde Maria Himmelfahrt und nehmen unseren pastoralen Auftrag in Zusammenarbeit mit den Seelsorgern und Gremien wahr.
  11. Wir sind Kooperationspartner der Gemeinde Marpingen und anderen familien - unterstützenden Einrichtungen.
Wie wir arbeiten

Auf der Basis des christlichen Menschenbildes betrachten wir jedes einzelne Kind als eigenständige Person und nehmen es als individuelle Persönlichkeit an. Unabhängig von sozialer Herkunft, Kultur und Religion begegnen wir ihm mit Respekt, Achtsamkeit und Wertschätzung.Als Bezugsperson erkennen wir die Bedürfnisse und Interessen der Kinder und gehen darauf ein. Wir geben dem Kind als Vertrauensperson Geborgenheit und Sicherheit und verhelfen ihm dazu, Beziehungen aufzubauen, damit es sich wohl fühlt und soziale Kontakte entwickeln kann.

In Form einer familienergänzenden und unterstützenden Erziehung, Bildung und Betreuung richten wir unser Angebot bedarfs – und nachfrageorientiert aus und berücksichtigen dabei die familiäre Situation. Eltern gegenüber begegnen wir mit Wertschätzung und Respekt und suchen eine vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit zum Wohle der Kinder.

Als christliche Einrichtung ist die religiöse Erziehung für uns ein wichtiger Bestandteil unserer Bildungsarbeit. Im Umgang miteinander leben wir christliche Werte. Dazu gehört ein respektvoller Umgang mit allen Menschen und der Schöpfung Gottes

Unser pädagogischer Schwerpunkt

Eines unserer größten Ziele und Ausgangspunkt unserer pädagogischen Arbeit ist es, dass sich jedes Kind in unserer Einrichtung geborgen, behütet und wohl fühlt.


Dabei ist es uns wichtig, das Kind mit seinen Bedürfnissen und Fähigkeiten wahrzunehmen und individuell ganzheitlich im sozialen, emotionalen, sprachlichen, kognitiven und motorischen Bereich zu fördern. Dabei orientieren wir uns am Saarländischen Bildungsprogramm.


Schwerpunkt unserer Arbeit ist es, die Kinder zur Selbstständigkeit und Selbstverantwortung unter Einbeziehung ihrer Wünsche und Bedürfnisse zu erziehen.


In unserer kath. Kindertageseinrichtung werden christliche Werte wie Nächstenliebe und der respektvolle Umgang mit Mensch, Natur und Umwelt vermittelt.

Geschichte des Kindergartens in Marpingen

Seit 1901 gibt es in Marpingen einen Kindergarten. Bis Mitte der 90er Jahre wurde er von den Waldbreitbacher Franiszkanerinnen geleitet.

Von 1901 bis 1930 war der Kindergarten im "Schmitzecke", im heutigen Wohnhaus des Busunternehmers Dieter Schmidt.

Am 15.1.1930 zogen die Schwestern im neuen Kloster auf dem Kirchberg ein. Der Kindergarten zog mit.

Ende der 50er Jahre wurden die Räumlichkeiten zu klein. Die Pfarrgemeinde plante einen Neubau im "Tal der Jugend". Pastor Wilhelm Martin wurde mit seinem Kirchenvorstand aktiv. Architekt Werner Klees, auch Mitglied des Kirchenvorstandes, übernahm die Planung und Bauaufsicht.

Am 6. Oktober 1963 war es soweit, der katholische Kindergarten Marpingen wurde in dem jetzt noch benutzten Gebäude eröffnet. Es gab 4 Gruppenräume, eine überdachte Spielhalle und den Spielplatz. Der große Raum im Erdgeschoß wurde von der katholischen Jugend für Veranstaltungen genutzt.

1974 wurde vorläufig eine 5. Gruppe eingerichtet. Das Interesse am Kindergarten nahm immer mehr zu. Die nächste Erweiterung stand an. 1984 wurde die 6. Gruppe eröffnet. Ab 1989 gab es, aufgrund der großen Nachfrage, eine reine Nachmittagsgruppe. Ab dem Kindergarten Jahr 1990/91 wurde vom Landesjugendamt eine auf 3 Jahre befristete Genehmigung zur Einrichtung einer 7. Gruppe, in der Trunhalle des Kindergartens, erteilt.

Ab dem Kindergartenjahr 1993/94 eröffnete der Kommunale Kindergarten. Im Kindergarten St. Michael wurden zur gleichen Zeit die Übergangs- und Sonderlösungen beendet. Die Einrichtung wird als 5-Grupper weitergeführt.

2004/2005 erfolgte eine Totalsanierung. Während der Bauphase war die Einrichtung ins Pfarrheim ausgelagert.

Im Mai 2005 wurde die katholische Kindertagesstätte St. Michael wieder eröffnet.

Zur Zeit, ab 2016,  wird die Einrichtung, unter Leitung von Elke Ehring, als 4 Grupper, mit 1 1/2 Krippengruppe geführt.

Infos und Kontakdaten

Anschrift und Kontakt:

Marienstr. 21
66646 Marpingen

Tel.: 06853/1050
Fax: 06853/922965
E-Mail: st.michael-marpingen@kita-saar.de

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 7.00 Uhr bis 17 Uhr

Träger: KiTa gGmbH Saarland -

            Gesamteinrichtung St. Wendel, Bianca Mangione

Leitung: Elke Ehring
Abwesenheitsvertretung: Rosa Maria Uhrhan

Elternausschuss

1. Vorsitzender: Oliver Knob
2. Vorsitzender:

Förderverein KiTa St. Michael Marpingen e.V.

1. Vorsitzende: Bianka Knob
2. Vorsitzende:

Anzahl Gruppen: 4
Regelbetreuung: 63 davon 30 ganztags
Krippenbetreuung: 17 davon 11 ganztags